Lebendig und doch leblos ?

Kann man Leben und doch tot sein ?
Ja, das kann man.
Der Moment in dem man Tag für Tag aufwacht und kein Lebenszeichen mehr von sich spürt.
Was ist Lachen ? Was ist Trauer ? Was ist Wut ? Was ist Leben ?
Alles was man noch spürt ist wie einem die Luft genommen wird.
Jeden Morgen mit dem Gedanken aufwachen und sich denken:
“Wen würde es kümmern, wenn ich weg wäre.”
Keine Angst vor dem Tod, weil man sich bereits Tod fühlt.
Jeder Tag geht an einem vorbei.
Man vergisst sich selbst.
Ausgerutscht. Man fällt immer tiefer in den Abgrund.
Doch alles schmerzt so leblos, dass man den Absturz kaum noch spürt.
Es ist egal. Man zweifelt an der eigenen Existenz.
Man fällt und fällt.
Es gibt keinen Grund, doch irgendwie passt nichts mehr zusammen.
Man glaubt an nichts mehr.
Und dann wacht man nach einer langen Nacht auf und spürt wie man hochgezogen wird.
Man hangelt sich an der Klippe, weil man nicht fallen will.
Licht. Ein Stück Hoffnung.
Man darf nicht aufgeben.
Wer die Welt voller Farben sehen will, darf nicht aufgeben.
Man muss sich diesem Licht widmen und weitergehen.
Einfach nur dem Licht folgen.
Weg von der Dunkelheit und dem Schatten.

~ made by ‘Yuki’

DO NOT COPY OR USE WITHOUT PERMISSION.

Categories: Allgemein