Unerreichbar

Wenn Welten aneinander vorbei schweben
Unerreichbar oder doch nur zu weit weg ?
Was genau find ich an dir überhaupt so toll ?
Wir haben kaum Worte gewechselt
Und doch seh ich diese blauen Schmetterlinge um mich schweben
Was wollen sie von mir ?
Sie sollen es nicht versuchen, ich bewundere dich nur
Oder doch nicht ? Irre ich mich ?
Ich kann meine Gefühle selber nicht mehr ordnen.
Wenn du da bist schließt sich die Tür und schweigt
Doch wenn du nicht da bist fühlt es sich an als sei der ganze Raum leer
Obwohl du nicht so viel redest
Dieses Licht in der Dunkelheit verschwindet
Wenn ich dich mit anderen sehe wünsche ich mir ich wäre genau so offen
Und könnte normal mit dir reden
Aber das bin ich nicht
Ich kann dir ja nicht mal normal in die Augen schauen
Denn da ist dieser Respekt
Wie soll ich dann mit dir reden können
Wenn deine Präsenz mich schon frieren lässt
Es schmerzt, ich kann es nicht beschreiben
Du bleibst einfach unerreichbar
Wie es scheint, erreicht mich immer wieder diese Unerreichbarkeit
Scheint als fände ich diese anziehend
Obwohl ich weiß, dass ich daran kaputt gehe
Dabei hatte ich geschworen mich nicht mehr mitreißen zu lassen
Ich bin in so was gar nicht gut.
Sag mir, was hast du gemacht ? Was hast du mit mir gemacht ?
Ich seh wie ich mich wieder im Gefühlschaos verlaufe.
Du bleibst weit weg.
Unerreichbar

~ made bei ‘Yuki’

DO NOT COPY OR USE WITHOUT PERMISSION.

Categories: Allgemein